Webanalyse in 15 Minuten?

Wer seine Website nicht nur als Visitenkarte versteht, sondern als preisgünstiges und effizientes Verkaufsinstrument, wird schnell feststellen:

Regelmäßige Analyse tut not.

Und die Definition der richtigen Fragen:

  • Was möchte ich über meine Besucher wissen?
  • Wie ausführlich sollen die Informationen sein?
  • Welche Kennzahlen sind für mich wichtig?
  • Welche Tools eignen sich dafür?

Es gibt gefühlt einen Million Analysetools und Programme, von kostenlos bis kostspielig, von sinnfrei bis brilliant.

Viele werden im Browser gestartet und analysieren die Seite online.

Und wer nun lieber am heimischen Rechner lokal einen schnellen Überblick gewinnen möchte?

Dann ist der Screaming Frog Spider einen Blick wert.

Das Programm crawlt bei Bedarf mehrere Hundert Unterseiten und vermittelt einen realistischen Eindruck, wie Google die Seite betrachten würde, im Hinblick auf

  • Statuscodes,
  • Länge von Seitenbeschreibungen
  • eingehende und ausgehende Links,
  • Bilder, usw.

Und wer am 4. Oktober 15 Minuten in ein Kurz-Webinar investieren möchte, kann das bei der Agentur Bloofusion tun. Hier geht`s zur Anmeldung.

DS-GVO: Kostenloses Webinar der IHK

Viele Unternehmer haben ja scheinbar den ganzen Tag nichts zu tun, außer Cappuccino zu trinken und ihre Umsätze zu beobachten. Deshalb gibt es wenigstens hie und da ein paar Gesetzesänderungen, die einen zeitlich, intellektuell und mental auf Trab halten.

Von der DS-GVO haben die meisten schon gehört. Ich muss gestehen, dass ich bis vor zwei Minuten nicht mal genau wusste, wie man sie schreibt …

Es gäbe theoretisch viel zu tun. Über die tatsächlichen Auswirkungen dieser neuen EU-Verordnung weiß eigentlich niemand viel. Und wenn sogar die meisten Anwälte einfach mal fragend dreinblicken und zur Entspannung raten, sagt das im Grunde auch schon etwas aus.

Wer sich spontan noch etwas aufschlauen und persönliche Schlüsse ziehen möchte, kann dies am 16.05. tun: Die IHK München bietet von 15.00 bis 16.00 ein kostenloses Webinar zum Thema.

Bildbeschaffung: Schnell und günstig

Wer sich jemals mit Content-Erstellung beschäftigt hat, weiß Bescheid:

Leser wollen Bilder. Mit reinem Text kann man heute keinen Blumentopf mehr gewinnen, und schon gar keine Reichweite erzielen.

Was auch jeder weiß:

  • Bildrecherche kostet Zeit.
  • Die Lektüre der AGB diverser Bilddatenbanken kostet Zeit und Nerven.
    Und bringt einen auch nicht immer auf die sichere Seite.

Eine schnelle Alternative ist die Bildersuche bei Google. „Bildbeschaffung: Schnell und günstig“ weiterlesen

Das perfekte WordPress-Theme?

WordPress ist ja bekanntermaßen eines der beliebtesten CMS-Systeme.

Warum wohl?

Viele kostenfreie oder sehr günstige Themes. Mehr Lesestoff, als man in einem einzigen Leben konsumieren kann. Mit diversen Plug-Ins mehr Möglichkeiten, als man in einem Leben nutzen kann. Und auch für Anfänger einfach in der Handhabung.

Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, findet auch ständig Grund, zu optimieren. Zu aktualisieren. Zu Relaunchen.

Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: „Das perfekte WordPress-Theme?“ weiterlesen

Facebook – ein Muss für jeden?

Jeder Unternehmer, der halbwegs wach durchs Netz marschiert, liest  10x täglich wohlmeinende Tipps, wie man Facebook Ads perfekt in den Marketing Mix integriert, Reichweite schafft, Ruhm, Ehre und Kunden gewinnt.

Das alles ist grundsätzlich unbestritten. Was nur leicht vergessen wird: Kunden und Leser sind weder blind noch blöd. Ein Account ist schnell ins Leben gerufen. Wer aber danach ein „Alibi-Posting“ pro Monat schafft, und ansonsten nicht mehr Lesefutter bietet, als ein Impressum, wird nicht sehr viele Follower an Land ziehen.

SinnWert-Marketing hat hier eine Checkliste, auf der ein paar wirklich sinnvolle Fragen stehen. Nämlich Überlegungen wie:

„Kann Facebook meine derzeitigen anderen Maßnahmen sinnvoll ergänzen?“

„Habe ich Zeit oder Personal, um einen Redaktionsplan konsequent umzusetzen?“

Danke für diese Checkliste …. der anderen Art!