Hübscher Hingucker – in 45 Sec :-)

Ich liebe Dinge, die nicht in jedem zweiten deutschen Büro oder Wohnzimmer stehen.

Und wenn sie nichts kosten, bin ich auch nicht beleidigt.

Nichts kosten hat aber meist mit selbermachen zu tun. Damit assoziere ich sofort: „Dreck, Staub, Geruch, Schnipsel“. Und das ist definitiv nicht meine Baustelle – im wahrsten Sinne des Wortes.

Bei diesem „Projekt“ geht selbermachen aber praktisch schneller als kaufen- weil man die wesentlichen Dinge schon hat, so z.B.

  1. drei Wäscheklammern, nach Möglichkeit neu & hübsch
  2. ein Stück Filz, Stoff, dünne Pappe oder ähnliches.

Viel Spaß!

 

 

Der Ofen und ich.

 

Ofen Blog

Ich liebe Kuchen.

Ohne meine nachmittägliche Schnittchen-Ration bin ich (fast) nicht arbeits- und denkfähig oder in irgendeiner Weise alltagstauglich. Ich kenne vermutlich das komplette Kuchen-Angebot jeder Bäckerei uned Konditorei im Umkreis von 5 km. Ich kann mich hemmungslos auslassen über den Geschmack und die Konsistenz der jeweiligen Decke, den Boden und natürlich den Mittelteil. Das war`s dann aber auch schon. Ich habe nämlich vom Backen keine Ahnung. Gar keine. „Der Ofen und ich.“ weiterlesen

Schneller Millionär: Monopoly Kartenspiel

*

Oft zeigt sich schon früh, wer eine Karriere im Finanzwesen anstrebt: Monopoly lässt grüßen. Abende lassen sich damit problemlos füllen, manchmal auch Tage. Nicht jeder hat so viel Zeit, respektive Platz, und ist willlig, tagelang Laptop und Abendessen zwischen künstlichen Geldscheinen herumzuschieben.

Hilfe naht in Gestalt von Altenburger Spielekarten. Das Prinzip gleicht dem altbekannten Monopoly: Clever investieren mit diversen Aktionskarten, und für den Notfall noch ein wenig Bares in der Hinterhand.

Versprochen: Wenn man die Regeln erst einmal verinnerlicht hat, dauert garantiert kein Spiel länger als 20 Minuten, pfiffige und routinierte Akteure schaffen es auch schon mal in zehn.