Schlachten. Schlemmen. Schlau sein.

Einkaufen ist heute eine Lebensaufgabe. Zumindest, wenn man politisch korrekt vorgehen will.  Ob wir uns für den Bio-Laden oder das Billig-Angebot beim Discounter unseres Vertrauens entscheiden, bleibt jedem von uns selbst überlassen. Unseren Prioritäten, Weltbild, Mitgefühl und Portemonnaie.

Eines fällt mir oft auf, wenn ich mich an parkenden Cayennes und Jeeps vorbei zu meinen Lieblingskeksen im Biomarkt durchschlage:  „Schlachten. Schlemmen. Schlau sein.“ weiterlesen

Couscous-Traum statt Tiefkühl-Pizza

Geheim-Tipp für knurrende Mägen und wenig Zeit: Couscous.

Warum? Weil die kleinen Körnchen im Grunde nur kurz quellen müssen, mit vielem kombinierbar sind und anschließend fast kein schmutziges Geschirr im Weg herumsteht.

2 Teile Couscous, 1 Teil Brühe.
Plus getrocknete Kräuter.
Plus etwas Olivenöl.
Plus getrocknete oder frische Tomaten.
Plus eine Handvoll Parmesan.
Plus ein leckeres Irgendwas nach persönlichem Gusto. (Schinken, Salami oder fleischfrei).

Versprochen: Parkplatz-Suche und Bestellung bei der Fast-Food-Kette Ihres Vertrauens dauert länger.

Weitere leckere Rezepte gibt`s hier:

Mittagshunger?

Interessant für alle Ottobrunner, die keine Kantine, keine Zeit, keine Gelegenheit und/oder keine Lust zum Kochen haben: Geldbeutel einpacken und Mittwochs einen schnellen Ausflug machen zum Foodtruck von Grüner Sepp. Und allen „Fleischfressern“ verschweigen wir einfach mal, dass es dort nur vegetarisch und vegan gibt. Ich habe mir aus sicherer Quelle sagen lassen, dass es richtig gut schmeckt. Und wer nicht unbedingt in Ottobrunn speisen möchte, findet hier noch die anderen Standorte.